Hurtigruten pausiert wegen Corona bis zum 12. bzw. 20. Mai

[Werbung, unbeauftragt]
Hurtigruten Kong Harald bei der Hafeneinfahrt Bergen

Aufgrund der aktuellen Lage und der Verbreitung des Corona-Virus verlängern aktuell immer mehr Reedereien ihre Kreuzfahrt-Pausen. Jetzt verkündete auch Hurtigsten, dass sie weitere Kreuzfahrten stornieren und frühestens am 12.5. – so die vorläufige Planung – wieder in See stechen werden.
Reisen entlang der norwegischen Küste – also die klassische Postschiff-Route – werden sogar bis zu 20. Mai 2020 ausgesetzt.
Darunter fallen u.a. auch Reisen mit der neuen Fridtjof Nansen, die in diesem Jahr auch einige Reisen ab Hamburg starten sollte bzw. soll.

Expeditions-Seereisen in Alaska verschiebt das Unternehmen, aufgrund der aktuellen Bestimmungen, auf Juli. Dadurch werden insgesamt 5 Reisen der Roald Amundsen storniert.

Reisen, die storniert wurden, bittet das Unternehmen kostenlos umzubuchen.

Alle Gäste, die Reisen mit Abfahrten bis zum 30. September 2020 geplant haben, können ebenfalls kostenlos umbuchen, auch wenn die Reisen, nach derzeitigem Kenntnisstand, stattfinden werden.

Wenn Ihr umbuchen möchtet, beachtet bitte, dass Ihr bis zum 30. April umgebucht haben müsst.

Alle Informationen, die Ihr zur Umbuchung benötigt, findet Ihr auf der Website von Hurtigruten.

Liebe Grüße, Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.