P & O Iona wird zeitnah in Papenburg ausgedockt

[Werbung, unbeauftragt]
Kreuzfahrtschiff Iona von P&O Cruises auf hoher See
Die Iona bietet Platz für bis zu 5.200 Passagiere und wird im Frühjahr an P & O Cruises übergeben. (Bild: P & O Cruises)

Hallo Ihr Lieben,
wenn Kreuzfahrtschiffe in der Meyer Werft in Papenburg gebaut werden, sind zwei Termine immer besonders spannend: das Ausdocken und die Ems-Überführung.
Bereits im Jahres-Ausblick hatte ich Euch erzählt, dass u. a. die Iona von P & O Cruises einer der Kreuzfahrt-Neubauten ist, die wir in Papenburg zu sehen bekommen. Und das sogar ganz bald, wie die Werft auf ihrer Facebookseite mitgeteilt hat.

Wann Ihr ggf. Zeit für das Ausdocken und die Ems-Überführung der Iona einplanen solltet und auf welche Reisen Ihr mit dem Schiff gehen könnt, fasse ich Euch hier kurz zusammen.

Zunächst möchte ich Euch aber einen kurzen Überblick über die Iona geben, damit Ihr in etwa wisst, wo Ihr dieses Schiff einzuordnen habt.

Über die Iona von P & O Cruises

Die Iona ist wird das neue Flaggschiff der britischen Reederei P & O Cruises. Mit Platz für bis zu 5.200 Passagieren wird sie außerdem das größte Schiff der Reederei.

Atrium des Kreuzfahrtschiffs Iona von P & O Cruises
Der Blick in Atrium der Iona verrät, dass das Schiff großzügig und modern gestaltet ist.
(Bild: P & O Cruises)

Die Iona gehört zur gleichen Schiffsklasse wie die AIDAnova und wird entsprechend auch mit umweltverträglicherem LNG über die Weltmeere fahren.

Das Konzept des Kreuzfahrtschiff-Neubaus ist, im Vergleich zu den anderen Schiffen der Flotte, mehr auf Familien ausgelegt. So besticht das Restaurationskonzept durch viel Individualität und Freiraum. Die Auswahl reicht hier von Streetfood-Atmosphäre für einen schnellen Snack zwischendurch, über Fast-Food und asiatischer Küche bis hin zu mediterranen Schlemmereien oder auch Eis und Milchshakes.

Aber auch die Unterhaltungsmöglichkeiten kommen an Bord der Iona nicht zu kurz. Wie wäre es mit einem Kino-Erlebnis auf See? Der Kinokomplex „Ocean Studios“ bietet vier Leinwände und damit genug Auswahl für Euren Lieblingsfilm, den Ihr stilecht bei Eis oder Popcorn sehen könnt.

Für Jugendliche gibt es einen Kids- und einen Teensclub.

Ausdocken und Ems-Überführung

Blick in die Werfthalle der Meyer Werft
(Bild: P & O Cruises)

Natürlich ist für Kreuzfahrt-Fans in Deutschland nicht nur das Schiff an sich interessant, sondern vor allem auch die Frage, wann man das Kreuzfahrtschiff in Papenburg beim Ausdocken oder der Ems-Überführung zu Gesicht bekommt.

Für die Iona, die aktuell in der Meyer Werft in Papenburg gebaut wird, stehen die Highlights bereits in den nächsten Wochen an. Kreuzfahrt-Fans, die sich das nicht entgehen lassen möchten, sollten sich also jetzt schonmal Platz im Kalender schaffen.

Laut Facebook-Seite der Werft soll die Iona bereits Mitte Februar das Baudock verlassen.
Ende März soll sie dann über die Ems überführt werden.

Wie immer bei diesen Events werden die konkreten Termine erst kurz vorher bekannt gegeben, da sowohl das Ausdocken als auch die Überführung von verschiedenen Faktoren abhängt.

Sobald ich hier nähere Infos habe, teile ich die Euch natürlich gerne umgehend mit.

Erste Kreuzfahrten der P & O Iona

Wer die Iona gerne in ihrer ersten Saison kennenlernen möchte, kann mit ihr die wunderschöne Landschaft Norwegens und die Städte Nordeuropas erkunden.

Aussicht von der Flydalschlucht auf den Geirangerfjord mit drei Schiffen im Fjord
Ihre erste Sommersaison verbringt die Iona mit schönen Kreuzfahrten nach Norwegen.

Nach der Übergabe wird sie, laut Katalog, zunächst, ab Southampton, auf verschiedene Routen nach Norwegen aufbrechen.
Ab Herbst könnt Ihr mit der Iona dann spannende Routen ab Southampton in Richtung Kanaren buchen.

Wer die Iona gerne nach der Überführung noch in Deutschland sehen möchte oder aber mit ihr auf einer Route in der Nähe reisen möchte, sollte sich den Oktober und den Dezember frei halten. Hier fährt sie jeweils ein mal die bekannte Metropolen-Route. Allerdings startet und endet die Reise nicht in Hamburg, sondern in Southampton.


Wer von Euch war schon mal bei einem Ausdocken in Papenburg oder einer Ems-Überführung dabei? Wie fandet Ihr es? Oder möchtet Ihr Euch das Ganze dieses mal anschauen?

Interessiert Euch die Iona? Und was haltet Ihr von Routen in Richtung Kanaren ab Southampton?

Ich freue mich auf Eure Kommentare!

Liebe Grüße, Anja

P.S.: Wie immer freue ich mich, wenn dir der Beitrag gefallen hat und du ihn mit deinen Freunden und Bekannten teilst.

Für weitere Informationen und Impressionen rund um das Thema Kreuzfahrten und Meer, folge mir am besten auch auf Facebook, Instagram, YouTube und Pinterest. So bleibst du immer informiert und du verpasst keinen der nächsten Inhalte.

Ein Kommentar

  1. Heinz-J. Pantförder

    Ich bin begeistert von der Leistung der Ingenieure und der Mitarbeiter
    der Meyer Werft. Ich werde am 25.02.2020 zum zweiten mal die Werft besuchen und freue mich schon ganz doll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.