Norwegian Encore wird bunt: Rumpfbemalung von Eduardo Arranz-Bravo enthüllt

[Werbung, unbeauftragt]
Rumpfbemalung der Norwegian Encore

Die Norwegian Encore bringt mit ihrer knallbunten Bemalung gute Laune auf die Weltmeere. (Bild: Norwegian Cruise Line)

Norwegian Cruise Line lässt in der Meyer Werft Papenburg mit der Norwegian Encore aktuell das vierte und letzte Schiff der Breakaway Plus Klasse bauen. Die NCL-Kreuzfahrtschiffe sind dafür bekannt, dass sie durch ihre bunte Bugbemalung auffallen und einen hohen Wiedererkennungswert haben. Für die Rumpfbemalung der Norwegian Encore hat NCL den preisgekrönten spanischen Künstler Eduardo Arranz-Bravo beauftragt. Herausgekommen ist ein bunter Mix aus unregelmäßigen, farbigen Linien und Flächen, der jetzt der Öffentlichkeit präsentiert wurde.

Ich erzähle euch hier, wieso sich NCL für diesen Künstler entschieden hat, was die Bemalung ausdrückt und auf welcher Route die Norwegian Encore eingeplant ist.

Über Schiffsbemalung und Künstler

Eduardo Arranz-Bravo ist ein international anerkannter Künstler, der bereits mit zahlreichen Preisen und Ehrungen ausgezeichnet wurde. Gemeinsam mit zwei anderen Künstlern repräsentierte er die Olympischen Spiele 1992 in Barcelona.

Seine weltweit ausgestellten Werke gelten als futuristisch und zeigen eine ideenreiche und humanistische Auseinandersetzung mit der abstrakten Kunst.

Dieser moderne, abstrakte Stil zeigt sich auch in der Rumpfbemalung der Norwegian Encore. Hierfür ließ sich Arranz-Bravo von seinem Leben in Barcelona inspirieren. Das „farbenprächtige Labyrinth“ – was die Bemalung laut NCL darstellt – ist somit eine Hommage an das lebhafte Gästeerlebnis, für das die Marke NCL, laut Pressemitteilung, steht.

Der Künstler selbst ist begeistert von der Aufgabe für NCL zu arbeiten: „Norwegian Cruise Line ist ein dynamisches, zukunftsweisendes Unternehmen, das für innovative Erlebnisse und seine außergewöhnlichen Rumpfbemalungen bekannt ist. Ich fühle mich geehrt, diese Dynamik mit der Norwegian Encore erneut zum Leben zu erwecken und gleichzeitig meine Liebe zum Meer und zu meiner Heimatstadt Barcelona zum Ausdruck zu bringen.“

Und auch NCL freut sich, diesen namhaften Künstler für sich gewonnen zu haben: „Die lebhaften Designs von Arranz-Bravo passen perfekt zu den farbenfrohen Reisezielen in der Karibik, die die Norwegian Encore ab nächstem Jahr anfahren wird“, sagt Frank Del Rio, President und Chief Executive Officer von Norwegian Cruise Line Holdings.

Del Rio selbst war es im Übrigen auch, der zu einem großen Teil zur Entscheidung beigetragen hat, Arranz-Bravo für die Rumpfbemalung der Norwegian Encore zu arrangieren. Er ist seit vielen Jahren begeistertet Anhänger des Künstlers.

Karibik-Kreuzfahrten mit der Norwegian Encore

Im Moment wird die Norwegian Encore noch in Papenburg, in der Meyer Werft, gebaut. Im Herbst 2019 soll die Überführung und schließlich die Übergabe stattfinden. Dann wird sie als 4. Schiff der Norwegian-Plus-Klasse, die erfolgreichste Klasse von NCL, komplettieren.

Nach ihrer Fertigstellung im November 2019 tritt die Norwegian Encore ihre erste offizielle Reise von Southampton nach Miami an.

Ab Miami wird sie dann, bis April 2020, zu 7-Tage-Rundreisen starten, die über St. Juan, St. Thomas und Tortola wieder nach Miami führen.
Anschließend geht es für sie nach New York, wo sie, von April bis August 2020, 7-tägige Bermuda-Kreuzfahrten anbietet.

Wie alle NCL-Kreuzfahrten sind auch die Reisen mit der Norwegian Encore Premium Alles inklusive. Im Preis enthalten sind also auch Premiumgetränke, Trinkgelder und sogar ein Internetpaket mit 60 Minuten kostenlosem Internet pro Person.

Wenn Ihr bis Ende Oktober auf ncl.com bucht, erhalten Ihr sogar noch einen Rabatt auf Landausflüge, bei allen Reisen ab 5 Tagen.

Die Reisen mit der Norwegian Encore könnt Ihr, wie alle NCL-Reisen, entweder im Reisebüro oder direkt über NCL buchen.

Wenn Ihr Euch eher für eine NCL-Kreuzfahrt ab Europa interessiert, solltet Ihr Euch mal die Routen der Norwegian Pearl ansehen, die ab nächstem Frühjahr ab Amsterdam fährt.


Wie gefällt Euch die Rumpfbemalung der Norwegian Encore? Steht Ihr da eher auf ruhiges Schiffsdesign oder auf so knallbunt und auffällig wie hier? Ich freue mich auf Eure Kommentare!

Ich muss ja gestehen, dass ich eigentlich auf etwas ruhigeres Design stehe, bin aber ehrlich gespannt, wie das Schiff dann später live aussieht.

Wenn Euch der Artikel gefallen hat, teilt ihn gerne auch mit Euren Freunden und Bekannten.

Um komplett in die Kreuzfahrtwelt einzutauchen, folgt Ihr mir am besten auch auf meinen Social-Media-Kanälen auf Instagram, Facebook und YouTube. Ich freu mich auf Euch!

 

Liebe Grüße, Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.